Regionalliga Nordost
Sonntag, 8.03.2020, 13:30 Uhr
bluechip-Arena
ZFC Meuselwitz
1:1
Energie Cottbus
Schiedsrichter
Jens Klemm (Gröditz)
Assistenten
Lars Albert
Zuschauer

Zwei Punkte zu wenig

Am 25. Spieltag führte der Spielplan der Regionalliga Nordost den FC Energie zum ZFC Meuselwitz - dem „Favoritenschreck“ der Liga. Kurzfristig musste die Mannschaft auf Toni Stahl verzichten, der nach dem Abschlusstraining über Rückenprobleme klagte. Für ihn stand erstmals Jan Glinker im FCE-Tor. Wie erwartet spielte Dominik Pelivan für Robert Müller und Kapitän Dimitar Rangelov kehrte zurück auf die zentrale Position im offensiven Mittelfeld.

Die ersten Minuten gehörten klar dem FC Energie, der selbstbewusst und einsatzstark die Partie begann. Etwas Zählbares sprang dabei zunächst nicht heraus. Nach gut zehn Minuten wurde Berkan Taz rüde von den Beinen geholt, Schiedsrichter Jens Klemm ließ richtigerweise den Vorteil laufen und brachte den FCE somit zu einer guten Tormöglichkeit. Felix Brügmann schickte Dimitar Rangelov in die Spitze, der aus spitzem Winkel abschloss, aber an Aulig im ZFC-Tor scheiterte. Die gelbe Karte gab es anschließend für den Meuselwitzer. Nach einer zunächst abgewehrten Ecke zog Axel Borgmann aus über 20 Metern direkt ab und auch dieser Ball wurde abgewehrt, doch landete er vor den Füßen von Felix Brügmann. Der Top-Torjäger bugsierte den Ball überlegt ins lange Eck. Die verdiente 1:0-Führung für die Gäste (15.).

Die Cottbuser waren klar spielbestimmend, ließen defensiv nichts zu und waren in der gegnerischen Hälfte immer wieder gefährlich. Als Niclas Erlbeck aus über 20 Metern einen Seitfallzieher ansetzte, hatte der eine oder andere im Stadion schon den Torschrei auf den Lippen, doch das Leder strich haarscharf am Pfosten vorbei (22.). Als Florian Brügmann von seinem Bruder im 16er bedient wurde, konnte ein ZFC-Verteidiger vor seinem Keeper den Ball abblocken. Im Nachgang dieser Szene kam der Ball von außen nochmals hoch in den Strafraum und Moritz Broschinski köpfte den Ball ins Tor. Leider wurde auf Abseits entschieden (38.). Die Möglichkeiten lagen auf Cottbuser Seite und die Mannschaft von Sebastian Abt verpasste es frühzeitig, den Deckel draufzumachen.

Unverändert kamen die Mannschaften aus der Kabine und auch auf dem Feld war wenig Veränderung zu spüren. Dennoch musste der FC Energie aus dem Nichts den Ausgleich hinnehmen. Die praktisch erste wirkliche Offensivaktion der Hausherren resultierte aus einer Standardsituation nach einem vermeintlichen Foulspiel von Tobias Eisenhuth. Ben-Luca Moritz versenkte den Ball nach jenem Freistoß im Tor (54.). Nun war wieder alles offen und es ging durchaus hin und her. Die beste Möglichkeit hatten dann zuerst die Gastgeber, die einen Kopfball aus spitzem Winkel an den Pfosten setzten (63.). Sebastian Abt reagierte und brachte mit Orhan Yildirim neuen Schwung auf die Außenbahn, später kam auch noch Abdulkadir Beyazit. Einen starken Spielzug über Moritz Broschinski, Felix Brügmann und Dimitar Rangelov schloss Niclas Erlbeck fulminant ab, doch Keeper Aulig lenkte den Ball über das Tor. Aus der anschliessenden Ecke landete der Ball von Broschinskis Kopf an der Latte und augenscheinlich im Tor. Fakt bleibt jedoch, dass der Treffer nicht zählte. Ebenso zählte auch die nächste Aktion nicht. Als Orhan Yildirim auf der linken Seite ganz viel Platz hatte, den Ball in die Mitte auf Felix Brügmann legte und endlich das ersehnte 2:1 fiel, lautet die kaum nachzuvollziehende Entscheidung auf Abseits (84.).

Der FC Energie warf in den letzten Minuten alles nach vorne, erspielte sich Chance um Chance, doch immer wieder kam ein Meuselwitzer Verteidiger dazwischen und so hieß es am Ende 1:1. Nur 1:1, denn das FCE-Team hätte sich einen Sieg redlich verdient gehabt. Es hilft nun alles nichts und es geht weiter. Bereits am kommenden Samstag gastiert der Berliner AK im Stadion der Freundschaft.

Startaufstellung
ZFC Meuselwitz
TW 1 Ruben Aulig
AW 19 Sebastian Albert
AW 4 Bastian Strietzel
AW 16 Fabian Raithel
AW 2 Ben-Luca Moritz
MI 10 Fabian Stenzel
MI 13 Alexander Dartsch
MI 5 Henrik Ernst
MI 15 Johann Weiß
MI 9 Andy Trübenbach
ST 27 Timo Mauer
Trainer: Heiko Weber
FC Energie Cottbus
TW 30 Jan Glinker
AW 2 Florian Brügmann
MI 25 Dominik Pelivan
AW 24 Jan Koch
AW 20 Axel Borgmann
ST 33 Moritz Broschinski
MI 21 Tobias Eisenhuth
ST 8 Dimitar Rangelov
MI 22 Niclas Erlbeck
MI 13 Berkan Taz
ST 23 Felix Brügmann
Trainer: Sebastian Abt
Auswechselbank
ZFC Meuselwitz
TW 33 Chris Kroner
AW 17 Paul Sahanek
MI 18 Tobias Becker
MI 8 René Weinert
MI 23 Michael Rudolph
ST 6 Luca Bürger
ST 25 Danny Breitfelder
FC Energie Cottbus
TW 32 Julian Simon
AW 17 Ben Meyer
MI 6 Jonas Zickert
MI 19 Niklas Geisler
MI 27 Orhan Yildirim
MI 37 Rico Gladrow
ST 7 Abdulkadir Beyazit
15
Felix Brügmann (Rechtsschuss)
Tobias Becker
Timo Mauer
52
Ben-Luca Moritz (Rechtsschuss, Tobias Becker)
54
Luca Bürger
Sebastian Albert
71
73
Orhan Yildirim
Berkan Taz
83
Gelbe Karte Dominik Pelivan
85
Abdulkadir Beyazit
Moritz Broschinski
. Alexander Dartsch
86
91
Gelbe Karte Abdulkadir Beyazit
93
Gelbe Karte Florian Brügmann
Ergebnisse - 25. Spieltag
Viktoria Berlin 0
Union Fürstenwalde 2
Wacker Nordhausen
Hertha BSC II
Chemie Leipzig 2
VSG Altglienicke 4
SV Babelsberg 03 4
Lichtenberg 47 1
Bischofswerdaer FV
Germania Halberstadt
Optik Rathenow 1
VfB Auerbach 0
Berliner AK
1. FC Lok Leipzig
BFC Dynamo
Rot Weiß Erfurt