Regionalliga Nordost
Samstag, 24.10.2020, 13:30 Uhr
Stadion der Freundschaft
Energie Cottbus
0:3
Berliner AK
Schiedsrichter
Jens Klemm (Gröditz)
Assistenten
Ronny Walter
Michael Näther
Zuschauer
0

Komplett gebrauchter Tag

Der FC Energie empfing bei gespenstischer Atmosphäre im Stadion der Freundschaft den Berliner AK. Erstmals in der Vereinshistorie musste unsere Mannschaft auf Anordnung hin ein sogenanntes „Geisterspiel“ austragen, obwohl grundsätzlich bei 17 Grad und Sonnenschein bestes Fußballwetter bestellt worden war.

Der FC Energie hatte die ersten Möglichkeiten auf seiner Seite zu verbuchen und so strich ein abgefälschter Freistoß von Dominik Pelivan nur knapp am Pfosten vorbei (4.). Im Nachgang der folgenden Ecke hielt Jan Koch einfach mal drauf und zielte etwas über das Tor. Treffsicherer zeigte sich Abdulkadir Beyazit nur eine Minute später, als er im Strafraum den Ball direkt auf den Fuß bekam und die Führung für die Gäste erzielen konnte. Nach einer Kombination über Jonas Hofmann und Adrian Jarosch hatte der FCE durch Felix Brügmann eine Chance, doch die Mischung aus Schuss und Flanke segelte durch den komplett verwaisten Fünf-Meter-Raum (12.) des BAK. Mario Crnickis Flachschuss aus der Drehung war letztlich zu harmlos (15.). Die Bemühungen waren zwar deutlich, doch dauerte es bis zur nächsten Möglichkeit durch Tobias Eisenhuth mehr als eine Viertelstunde (32.) - auch sein Schuss ging gut einen Meter am Pfosten vorbei. Die Zeit verstrich ohne nennenswerte Akzente bis zur Halbzeitpause. Einen Fernschuss des Berliner AK parierte Toni Stahl noch vor dem Pausenpfiff (43.) und so ging es mit dem Rückstand in die Kabinen.

Dirk Lottner reagierte und brachte Rico Gladrow für Adrian Jarosch ins Spiel und stellte auf Viererkette um. Das half dennoch nicht, als Beyazit vor dem herauseilenden Toni Stahl am Ball war und zum 0:2 ins leere Tor traf (48.). Es klappte irgendwie nichts an diesem Tag. Als Felix Brügmann BAK-Keeper Kühn umkurvte und nur noch das leere Tor vor sich hatte, notierten die wenigen anwesenden Personen im Stadion der Freundschaft praktisch bereits den 1:2-Anschlusstreffer für den FCE. Der Ball ging tatsächlich am Tor vorbei (56.). Die Gäste beschränkten sich nun auf Konter und überließen dem FC Energie im Mittelfeld die Oberhand, doch zählbarer Ertrag kam dabei nicht zustande. Es hätte wohl zu diesem Spiel gepasst, dass Orhan Yildirim das 0:3 erzielt, doch Toni Stahl war zehn Minuten vor dem Ende zur Stelle und lenkte den Ball am Pfosten vorbei. Mit Nader El-Jindaoui erledigte diese Aufgabe ein anderer Spieler mit FCE-Vergangenheit und machte letztlich alles klar an einem gebrauchten Tag (81.). Felix Brügmanns Lattenknaller, der anschließend heraussprang war kurz vor dem Ende dann auch symtomatisch für dieses Fußballspiel. So verlor der FC Energie sein Heimspiel verdient mit 0:3.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 31 Toni Stahl
MI 25 Dominik Pelivan
AW 5 Patrick Storb
AW 24 Jan Koch
AW 15 Adrian Jarosch
MI 21 Tobias Eisenhuth
MI 22 Niclas Erlbeck
AW 3 Marcel Hoppe
MI 6 Jonas Hofmann
ST 11 Mario Crnicki
ST 23 Felix Brügmann
Trainer: Dirk Lottner
Berliner AK
TW 1 Pascal Kühn
AW 14 Ugur Ogulcan Tezel
AW 15 Florijon Belegu
AW 31 Charmaine Häusl
AW 5 Shawn Kauter
AW 24 Justin Gerlach
MI 8 Rintaro Yajima
MI 7 Nader El-Jindaoui
MI 19 Philip Fontein
MI 6 Lukas Lämmel
ST 20 Abdulkadir Beyazit
Trainer: André Meyer
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 1 Tim Stawecki
MI 10 Felix Geisler
MI 16 Arnel Kujovic
MI 19 Niklas Geisler
MI 28 Jeremy Postelt
MI 37 Rico Gladrow
ST 9 Nils Stettin
Berliner AK
TW 22 Maxim Hertel
AW 4 Fatih Baca
MI 27 Orhan Yildirim
MI 23 Moise Ngwisani
MI 25 Timothy Mason
MI 29 Marco Cirillo
ST 11 Ali Abu-Alfa
6
Abdulkadir Beyazit (Rechtsschuss)
. Adrian Jarosch
26
. Jan Koch
29
Rico Gladrow
Adrian Jarosch
46
48
Abdulkadir Beyazit ()
. Tobias Eisenhuth
52
Nils Stettin
Mario Crnicki
59
60
Orhan Yildirim
Abdulkadir Beyazit
62
Gelbe Karte Philip Fontein
76
Timothy Mason
Lukas Lämmel
78
Gelbe Karte Ugur Ogulcan Tezel
81
Nader El-Jindaoui (Rechtsschuss)
Ergebnisse - 11. Spieltag
Chemie Leipzig 5
Bischofswerdaer FV 1
Optik Rathenow -
Carl Zeiss Jena -
Chemnitzer FC -
FSV Luckenwalde -
VfB Auerbach 1
Germania Halberstadt 1
Viktoria Berlin 3
SV Babelsberg 03 0
ZFC Meuselwitz -
Union Fürstenwalde -
Lichtenberg 47 -
1. FC Lok Leipzig -
TeBe Berlin -
BFC Dynamo -
VSG Altglienicke -
Hertha BSC II -