Regionalliga Nordost
Sonntag, 20.09.2020, 13:30 Uhr
Karl-Liebknecht-Stadion
SV Babelsberg 03
0:1
Energie Cottbus
Schiedsrichter
Philipp Kutscher
Assistenten
Daniel Köppen
Tim David Horacek
Zuschauer
1.000

FC Energie mit Auswärtssieg am Kiez

Im ersten Spiel unter der Leitung des neuen Cheftrainers Dirk Lottner reiste der FC Energie zum „Brandenburg-Duell“ an den Babelsberger Kiez. Der Trainer wollte sich im Vorfeld nicht in die Karten schauen lassen und hatte seine Mannschaft akribisch vorbereitet. Keeper Toni Stahl kehrte ins Tor zurück, ansonsten blieben die Veränderungen mehr im taktischen als im personellen Bereich.

Der FC Energie kam gut in die Partie und hatte nach fünf Minuten bereits die erste gute Möglichkeit. Die Brügmann-Brüder drangen energisch in den 16er ein, Felix passte auf Florian, der jedoch fair per Tackling im Fünf-Meter-Raum gestoppt wurde. Als die Hausherren die Cottbuser Hintermannschaft mit aggressivem Pressing unter Druck setzten, war Toni Stahl die Endstation. Im direkten Gegenzug verpasste Felix Brügmann nur knapp (7.) und Max Kremers abgefälschter Schuss landete an der Querlatte (9.). Es wäre aber ohnehin durch eine Abseitsposition von Nils Stettin, der am Ball war, nicht anerkannt worden. Es war so einiges los in den Anfangsminuten. Dann setzte sich Bogdan Rangelov im Cottbuser Strafraum durch, ging bis zur Grundlinie und passte in die Mitte - dort stand Abwehrhüne Matthias Rahn sicher und klärte zur Ecke (16.). Es ging hin und her mit aussichtsreichen Möglichkeiten auf beiden Seiten, die letztlich aber selten zu echten Torchancen wurden. Einsatzstark und kämpferisch ging der FC Energie zu Werke. Anders in der 35. Spielminute, als Gladrow im SVB-Tor einen Schuss von Felix Brügmann hielt und der Ball anschließend in Richtung Torlinie trudelte. Am Ende konnten die Gastgeber klären und so ging es mit 0:0 ging es in die Pause.

Es blieb auch nach dem Seitenwechsel eine intensive und umkämpfte Partie, in der unser FCE alles reinhaute, was im „Köcher“ war. Nach einem Missverständnis versprang Felix Brügmann kurz vor dem Tor der Ball unglücklich, da wäre weitaus mehr möglich gewesen (48.). Ein weiterer Schuss von der Strafraumgrenze war kein Problem für Gladrow (52.). Nach einer Stunde wechselte Dirk Lottner Youngster Jeremy Postelt für Max Kremer ein, um mit mehr Tempo den Druck auf die gegnerische Hintermannschaft zu erhöhen. Ein Freistoß von Dominik Pelivan landete zwischenzeitlich am Außennetz (64.). Dann hatte Jeremy Postelt Felix Brügmann „auf die Reise geschickt“, der den Ball perfekt in die Mitte legte, wo Nils Stettin nur noch den krönenden Abschluss auf diesen tollen Angriff hätte setzen müssen. Er scheiterte leider. Doch dann war es soweit. Nach einem Missverständnis der Babelsberger bekam Felix Brügmann den Ball und versenkte ihn eiskalt zum 1:0 im Tor (69.).

Die Hausherren warfen nun noch einmal alles nach vorne, aber die Energie-Kicker stemmten sich dagegen und hatten in der Folge noch die eine oder andere gute Konterchance, die jedoch ungenutzt blieben. Die beste davon setzte Felix Brügmann mit einem Heber über den Keeper letztlich über das Babelsberger Tor (83.). Der FC Energie brachte das knappe Ergebnis über die Zeit und setzte sich letztlich verdient mit 1:0 am Babelsberger Kiez durch und sicherte sich ganz wichtige drei Punkte. Die Premiere von Coach Dirk Lottner ist geglückt und der enge Zeitplan lässt wenig Zeit zum Durchatmen. Bereits am Mittwoch, 23. September um 19:00 Uhr empfängt der FC Energie den FSV Union Fürstenwalde zum nächsten „Brandenburg-Duell“ im Stadion der Freundschaft. Dann soll der erste Heimsieg der Saison her.

Startaufstellung
SV Babelsberg 03
TW 1 Marvin Gladrow
AW 5 Jake-Robert Wilton
AW 30 Petar Lela
AW 3 Markus Hoffmann
AW 33 Robin Müller
MI 19 Pieter-Marvin Wolf
MI 6 Paul Roman Wegener
MI 16 Philipp Saalbach
MI 8 Bogdan Rangelov
ST 34 Tobias Dombrowa
ST 32 Daniel Frahn
Trainer: Predrag Uzelac
FC Energie Cottbus
TW 31 Toni Stahl
MI 25 Dominik Pelivan
AW 4 Matthias Rahn
AW 24 Jan Koch
AW 2 Florian Brügmann
MI 21 Tobias Eisenhuth
MI 22 Niclas Erlbeck
AW 20 Axel Borgmann
ST 7 Max Kremer
ST 9 Nils Stettin
ST 23 Felix Brügmann
Trainer: Dirk Lottner
Auswechselbank
SV Babelsberg 03
TW 12 Justin Borchardt
AW 7 Lukas Wilton
MI 23 Franz Bobkiewicz
MI 21 Sven Reimann
ST 22 Dominik N`gatie
FC Energie Cottbus
TW 31 Tim Stawecki
AW 3 Marcel Hoppe
AW 5 Patrick Storb
MI 10 Felix Geisler
MI 27 Janik Mäder
MI 28 Jeremy Postelt
MI 37 Rico Gladrow
37
Gelbe Karte Felix Brügmann
. Philipp Saalbach
39
. Jake-Robert Wilton
41
41
Gelbe Karte Tim Kruse
. Predrag Uzelac
41
43
Gelbe Karte Dominik Pelivan
61
Jeremy Postelt
Max Kremer
69
Felix Brügmann (Linksschuss)
71
Rico Gladrow
Nils Stettin
71
Patrick Storb
Tobias Eisenhuth
77
Gelbe Karte Patrick Storb
Dominik N`gatie
Pieter-Marvin Wolf
79
85
Gelbe Karte Niclas Erlbeck
91
Marcel Hoppe
Felix Brügmann
Ergebnisse - 6. Spieltag
1. FC Lok Leipzig 1
Chemnitzer FC 1
Union Fürstenwalde 5
Optik Rathenow 1
VfB Auerbach 1
TeBe Berlin 1
Viktoria Berlin 2
Lichtenberg 47 0
Germania Halberstadt 0
VSG Altglienicke 2
ZFC Meuselwitz 1
Chemie Leipzig 4
Berliner AK 1
Carl Zeiss Jena 5
Hertha BSC II 1
FSV Luckenwalde 2
BFC Dynamo 6
Bischofswerdaer FV 2