Testspiel
Samstag, 12.01.2019, 14:00 Uhr
Stadion der Freundschaft
Energie Cottbus
0:2
Sparta Prag
Schiedsrichter
Florian Lechner
Assistenten
Robert Wessel
Christian Allwardt
Zuschauer
2.527

Hürde nicht genommen

Der FC Energie empfing zum ersten Spiel der Wintervorbereitung keinen geringeren, als den tschechischen Rekordmeister AC Sparta Prag im, mit 2.527 Zuschauern gefüllten, Stadion der Freundschaft.

Bereits am Vorabend kam es zu einem ersten „Meet and Greet“ zwischen beiden Vereinen. Ein gemeinsames Abendessen mit der Gastmannschaft, dem FCE-Präsidium, Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz sowie dem Mannschaftsrat des FC Energie bildete den Abschluss. Am Samstag wurde es dann sportlich. Die Gäste waren vor allem in den ersten Minuten sehr aktiv, doch die beste Chance verzeichnete zunächst Streli Mamba auf Seiten des FCE - sein Schuss war letztlich zu zentral und kein Problem für den Keeper (11.). Ein Versuch von Fabian Holthaus ging knapp über das das Tor, aber auch Avdo Spahic musste in den ersten 20 Minuten gegen die Tschechen ab und an eingreifen. Ein munteres Spielchen bei Temperaturen um die 5 Grad entwickelte sich auf dem erfreulich grünen Rasen.

Der FCE spielte gefällig und gut mit, doch Sparta wurde immer stärker, prüfte dabei erneut die Qualitäten Avdo Spahic, der seinen Kasten bis dato aber sauber halten konnte (26. und 29.). Vier Minuten später war es dann leider soweit, als Benjamin Tetteh einen Schritt schneller als Marc Stein war und den Ball an Avdo Spahic vorbei ins Tor schob. Nach dieser insgesamt verdienten Führung für die Gäste verflachte die Partie ein wenig und mit dem knappen 0:1-Rückstand ging es in die Pause.

Der FC Energie wechselte sieben Mal durch - unter anderem durfte Probespieler Liridon Vocaj mit der Rückennummer 16 ran. Claus-Dieter Wollitz ließ aus der Anfangself lediglich Marc Stein, Leon Schneider, Lasse Schlüter und Streli Mamba auf dem Feld. Eben jener Mamba, hatte gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit zwei dicke Möglichkeiten zum Ausgleich, doch scheiterte er in beiden Fällen. Wenig später erhöhten die Gäste durch Chipciu auf 2:0 (50.) und bauten somit ihre Führung aus. Der nun aufgebotene Kevin Rauhut musste demnach gleich hinter sich greifen. Danach wurde die mit Moritz Broschinski, Colin Raak, Abdulkadir Beyazit und Philipp Knechtel stark verjüngte FCE-Elf zusehends besser und kam ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor der Gäste. Nach guten Chancen von Streli Mamba und Colin Raak setzte auch Liridon Vocaj einen strammen Fernschuss ab. Dieser strich knapp am linken Pfosten vor (63.). Zwischenzeitlich kam Kevin Scheidhauer für Streli Mamba in die Partie, später folgten auch Fabian Graudenz, Marcel Baude und Max Grundmann und komplettierten das Aufgebot der eingesetzten Spieler.

Der kämpferische Aktionismus und die engagierte Vorstellung bis zum Ende des Spiels wurde letztlich für den FC Energie nicht belohnt und so blieb es beim 2:0 für Sparta Prag. Das eine oder andere Tor hätte sich die Wollitz-Elf gegen clevere und abgezockte Tschechen durchaus verdient gehabt. Insbesondere in der zweiten Halbzeit waren die Offensivaktionen nach dem Geschmack der Energiefans, doch die Mannschaft schaffte es nicht die Hürde des höherklassigen Favoriten zu nehmen. Bereits am kommenden Samstag gastiert der Zweitligist 1. FC Magdeburg im Stadion der Freundschaft. Anstoß der Partie ist um 14:00 Uhr.

Startaufstellung
FC Energie Cottbus
TW 1 Avdo Spahic
MI 23 Lars Bender
AW 21 Marc Stein
AW 5 José-Junior Matuwila
AW 22 Lasse Schlüter
MI 8 Felix Geisler
MI 29 Leon Schneider
MI 6 Jonas Zickert
AW 12 Fabian Holthaus
ST 11 Streli Mamba
ST 38 Dimitar Rangelov
Trainer: Claus-Dieter Wollitz
Sparta Prag
TW 1 Florin Nita Constantin
AW 28 Ondrej Zahustel
AW 5 Uros Radakovic
AW 15 Mateij Hanousek
AW 26 Costa Nhamoinesu
MI 17 Martin Frydek
MI 22 Srdan Plavsic
MI 9 Guelor Kanga
MI 10 Nicolae Stanciu
ST 7 Jens Karlsson Moberg
ST 30 Benjamin Tetteh
Trainer: Scasny Zdenek
Auswechselbank
FC Energie Cottbus
TW 31 Kevin Rauhut
AW 3 Andrej Startsev
AW 4 Philipp Knechtel
AW 24 Max Grundmann
AW 25 Marcel Baude
MI 19 Fabian Graudenz
MI 16 Liridon Vocaj
ST 9 Kevin Scheidhauer
ST 27 Abdulkadir Beyazit
ST 33 Moritz Broschinski
ST 34 Colin Raak
Sparta Prag
TW 29 Milan Heca
AW 4 Eldar Civic
AW 25 Vadym Chervak
AW 27 Tomas Wiesner
MI 14 Sharani Zuberu
MI 6 Lukas Vache
MI 16 Michal Sacek
ST 18 Alexandru Chipciu
ST 20 Adam Hlozek
33
Benjamin Tetteh (Linksschuss)
Kevin Rauhut
Avdo Spahic
46
Philipp Knechtel
José-Junior Matuwila
46
Liridon Vocaj
Jonas Zickert
46
Andrej Startsev
Lars Bender
46
Abdulkadir Beyazit
Dimitar Rangelov
46
Moritz Broschinski
Felix Geisler
46
Colin Raak
Fabian Holthaus
46
46
Milan Heca
Florin Nita Constantin
46
Michal Secek
Srdan Plavsic
46
Alexandru Chipciu
Nocolae Stanciu
46
Adam Hlozek
Benjamin Tetteh
51
Alexandru Chipciu (Rechtsschuss)
Kevin Scheidhauer
Streli Mamba
60
60
Eldar Civic
Ondrej Zahustel
60
Tomas Wiesener
Matej Hanousek
60
Lukas Vache
Guelor Kanga
74
Sharani Zuberu
Nicolae Stanciu
Fabian Graudenz
Leon Schneider
82
Marcel Baude
Lasse Schlüter
82
Max Grundmann
Marc Stein
82
. Andrej Startsev
85
86
Vadym Chervak
Costa Nhamoinesu