Testspiel
Mittwoch, 29.07.2020, 18:00 Uhr
Sportpark Krieschow
VfB Krieschow
2:3
Energie Cottbus
Schiedsrichter
Henry Müller
Assistenten
Rene Müller
Zuschauer
600

FC Energie siegt 3:2 beim VfB Krieschow

Der FC Energie trat im vierten Vorbereitungsspiel beim VFB Krieschow an. Mal wieder! Dieser Test hat sich über die vergangenen Jahre etabliert und ist stets eine willkommene Probe für beide Mannschaften und die Fans in der Lausitz. Damit das Spiel vor etwa 600 Zuschauern stattfinden konnte, setzten die Gastgeber alle Hebel in Bewegung. Vielen Dank dafür.

Beim FC Energie begann Neuzugang Janik Mäder auf der rechten Außenbahn, Max Kremer hingegen war noch nicht dabei. Im Tor war der junge A-Junior Elias Bethke aufgeboten und hatte nach wenigen Augenblicken bereits das erste Mal so richtig zu tun. Als Andy Hebler plötzlich frei vor ihm auftauchte, verkürzte er geschickt den Winkel, so dass der Ball nur am Außennetz landete (3.). Fortan hatte der FCE die Partie im Griff, mehr Ballbesitz und deutliche Feldvorteile. Nach gut zehn Minuten setzte Janik Mäder aus etwa 20 Metern ein erstes Achtungszeichen, doch der stramme Schuss strich knapp am Pfosten vorbei. Einen gut nach vorne getragene Angriff über Florian Brügmann und Janik Mäder schloss Nils Stettin aus zwölf Metern ab - wieder vorbei (17.). Nur drei Minuten später passte es besser. Als Patrick Storb einen Flachpass über fast 40 Meter auf Florian Brügmann brachte, flankte dieser in den Strafraum, wo Nils Stettin am höchsten stieg und gegen die Laufrichtung des Keepers den Ball per Kopf im Tor versenkte. Das 1:0 für den FC Energie (22.).

Bis dato war das eine klare Angelegenheit für die Cottbuser und so erhöhte Jan Koch nach einer halben Stunde auf 2:0. Axel Borgmann und Marcel Hoppe setzten den Kapitän im Strafraum gut in Szene und Koch schloss gegen zwei Gegenspieler eiskalt ab. Gerade sprach man noch von einer klaren Angelegenheit, da verwandelte Andy Hebler einen direkten Freistoß für die Gastgeber zum 2:1 (34.) Anschlusstreffer. Keine Chance für Elias Bethke. Dann war wieder der FC Energie am Zug, doch nach dem Kopfball von Nils Stettin verpasste Marcel Hoppe den Nachschuss zum 3:1 (44.). So blieb es zur Pause beim 2:1.

Trainer Sebastian Abt wechselte fünffach. Niclas Erlbeck, Adrian Jarosch, Tobias Hasse, Felix Brügmann und A-Junior Arnel Kujovic kamen in die Partie. Die Gäste kamen gut aus der Kabine und konnten durch Niklas Geisler gleich zwei aussichtsreiche Tormöglichkeiten für sich verbuchen. Belohnt wurden diese guten Aktionen jedoch nicht. So kam es, wie es im Fußball manchmal ist und der VFB glich praktisch aus dem Nichts durch Zurawsky aus (62.). Der FCE ließ das nicht lange auf sich beruhen und dann schlug Marcel Hoppe direkt nach dem Wieder-Anstoß zurück. Der Linksfuss stellte mit dem 3:2 den Abstand wieder her. Danach verflachte die Partie ein wenig und so kam auch der VFB nochmal gefährlich vor das FCE-Gehäuse - Adrian Jarosch und letztlich Elias Bethke hielte den Kasten in dieser Szene gemeinschaftlich sauber (77.). In der Folge schlich sich die eine oder andere Nachlässigkeit auf Cottbuser Seite ein, die die Mannschaft allerdings schadlos überstand. In dieser Phase wechselten die Gastgeber vielfach. So ging das Spiel zu Ende, welches der FC Energie am Ende absolut verdient mit 3:2 gewann.

Bereits am Samstag geht es um 13:30Uhr unter Ausschluss der Öffentlichkeit im fünften Test gegen den tschechischen Zweitligisten FK Varnsdorf weiter.

Startaufstellung
VfB Krieschow
TW 31 Corbinian Moye
AW 22 Florian Bernhardt
AW 2 Erich Jeschke
AW 3 Philipp Knechtel
AW 26 Martin Dahm
MI 77 Sven Konzack
MI 29 Colin Raak
MI 28 Tobias Gerstmann
MI 13 Martin Zurawsky
MI 30 Antomnio Linge
ST 11 Andy Hebler
Trainer: Toni Lempke
FC Energie Cottbus
TW 12 Elias Bethke
AW 20 Axel Borgmann
AW 24 Jan Koch
AW 5 Patrick Storb
AW 2 Florian Brügmann
MI 25 Dominik Pelivan
AW 3 Marcel Hoppe
MI 37 Rico Gladrow
MI 19 Niklas Geisler
MI 27 Janik Mäder
ST 9 Nils Stettin
Trainer: Sebastian Abt
Auswechselbank
VfB Krieschow
TW 1 Christian Drangosch
AW 7 Tim Richter
MI 9 Vincent Brodehl
MI 4 Wesllen Savaris Lopes
MI 6 Luis Hoverstädt
ST 20 Danny Kobelt
ST 24 Christoph Pauling
FC Energie Cottbus
TW 31 Toni Stahl
TW 1 Tim Stawecki
AW 15 Adrian Jarosch
MI 14 Tobias Hasse
MI 16 Arnel Kujovic
MI 22 Niclas Erlbeck
ST 23 Felix Brügmann
22
Nils Stettin (Kopfball, Florian Brügmann)
30
Jan Koch (Linksschuss,Marcel Hoppe)
Andy Hebler (direkter Freistoß)
34
46
Felix Brügmann
Rico Gladrow
46
Arnel Kujovic
Janik Mäder
46
Tobis Hasse
Florian Brügmann
46
Adrian Jarosch
Jan Koch
46
Niclas Erlbeck
Dominik Pelivan
Martin Zurawsky (Rechtsschuss, Andy Hebler)
62
63
Marcel Hoppe (Linksschuss)